Longenunterricht

Die ersten reiterlichen Grundlagen werden an der Longe gelehrt. Das Pferd geht im Kreis um den Ausbilder herum, welcher das Tempo des Pferdes kontrolliert und dem Reitanfänger Tipps und Aufgaben gibt.
Sitzschulung, wie z.B. Gleichgewicht, Körperspannung und -beherrschung, sowie Hilfegebung über Bein, Kreuz und später auch Zügel werden Schritt für Schritt erlernt. Der Schwierigkeitsgrad steigert sich je nach Entwicklung des einzelnen Reitschülers, bis dieser bereit ist erste Reitversuche ohne Longe zu starten, um dann in den Gruppenunterricht umzusteigen.

Natürlich gehört nicht nur das Reiten zu den ersten Erfahrungen mit dem Pferd. Auch das korrekte aufhalftern, putzen, satteln und trensen gehört vor dem Unterricht dazu.

Wie wird das Pferd korrekt zur Halle geführt und welche letzten Vorbereitungen werden getroffen, bevor ich aufsitzen kann? All das vermitteln unsere Ausbilder schrittweise und versuchen so, den Reitschülern nach und nach mehr Eigeninitiative zukommen zu lassen.

 

Auch Longenstunden für fortgeschrittene Reiter zur Sitzschulung werden von unseren Ausbildern gerne angeboten. Sprecht uns einfach an!

 

Eine Longenstunde dauert 30 Minuten. Die Terminvereinbarung wird individuell mit einem unserer Reitlehrer vereibart.