Hallenbelegung

Generell ist es möglich, während unseres Schulbetriebes in der Reithalle oder auf dem Sandplatz, unter Rücksichtnahme auf die Schüler, zur reiten. Longieren ist während dieser Zeit nicht möglich. Während unserer Longestunden ist reiten gestattet, allerdings kann auch währendessen kein Zweiter longieren, außer es sind aktuell keine Reiter auf dem Platz. Meistens ist das Miteinander aber ganz leicht durch den direkten Austausch möglich und stellt kein Problem dar.

Während den Voltigierstunden ist die Reithalle aus Sicherheits- und auch aus Platzgründen gesperrt.

 

Privatunterricht einzelner Personen bzw. Personengruppen befugt nicht zur Sperrung der Halle. Jeder darf die Reithalle während dieser Zeit uneingeschränkt mitnutzen. Auch hier vereinfacht das direkte Gespräch mit den Mitreitern die gemeinsame Nutzung der Reithalle.

 

Lehrgänge und Sondereinheiten hängen immer rechtzeitig an der Reithalle und am schwarzen Brett im Stall aus. Zusätzlich werden sie in der WhatsApp-Gruppe des Vereins bekannt gegeben.

 

Longenstunden sind nicht fix im Belegungsplan eingearbeitet und werden von den Reitlehrern immer in den Wochenplan (schwarzes Brett im Stall) eingeschrieben. Die hier notierten Longenstunden sind "Richtwerte", wie die Stunden normalerweise durchgeführt werden. Auch Privatunterricht ist rechtzeitig in den Wochenplan einzutragen.

 

Springen außerhalb des Schulbetriebes auf dem Sandplatz
Mittwoch, wöchentlich: Christine Widmann (0172/2389945), 17 Uhr bis 20 Uhr

(ca. 30min vor den Stunden Aufbau)

 

Montags ist ab 19 Uhr Hans-Martin Steißlinger auf der Reitanlage. Er unterrichtet Dressur oder auf der Geländestrecke. Bei Interesse an einer Teilnahme bitte an Dani Wohlketzetter wenden (0176/30306858).

 

Die Halle kann von 6.00 Uhr bis 22.00 Uhr genutzt werden